Steyr-Fiat 126 Puch

Technische Daten: Steyr-Fiat-126-Puch

Aufbau: Selbsttragende Ganzstahlkarosserie
Motor: 2 Zylinder, 4 Takt – Motor im Heck
Hubraum: 645 ccm
Leistung DIN – PS: 25/4800
Getriebe: 3 Gänge Synchronisiert; 1. Gang nicht
Fahrwerk/vorne: Einzelradaufhängung / Blattfeder
Fahrwerk/hinten: Schraubenfeder, Dreickslenker
Höchstgeschwingigkeit: 117 km/h
Eigengewicht: 585 kg
Verbrauch: 7 bis 8l/100km
Preis: 45,850 ÖS
Der Wagen kam komplett zusammengebaut, nur ohne Motor,
Motordeckel und Heckblech. In Graz wurden Motor, Auspuffanlage,
Heckblech und Motordeckel montiert.
Keine Auspuffheizung, sondern Benzinheizung (Standheizung),
gegen Aufpreis mit Zeitschaltuhr.

Steyr-Puch 500 (ab1957)

Technische Daten: Steyr-Puch 500 ab 1957

Mischrohr: F5
Kühlung Luftkühlung durch Gebläse
Batterie 12 V 32 Ah
Starter Fiat 0,5 kw
Lichtmaschine spannungsregelnd, Type: Fiat 230/320 W
Zündverteiler Bosch mit Fliehkraftverstellung
Zündzeitpunkt-Einstellung 6-10 mm vor OT, gemessen an der Keilriemenscheibe
Unterbrecherabstand 0,4 mm
Zündkerzen Bosch W 225T1 oder gleichwertige
Elektrodenabstand 0,6-0,7 mm
Kraftübertragung:
Kupplung Einscheiben trocken (Fichtl & Sachs)
Leerweg des Kupplungspedals 15-20 mm
Wechselgetriebe/ 1. Gang 3,700, 2.Gang 2,067, 3.Gang 1,300, 4.Gang 0,875
Ausgleichgetriebe Rückwärtsgang 5,140,
Untersetzungsverhältnis Triebling/Tellerrad 8/14
Ausgleichsgetriebe und Achsantrieb im Wechselgetriebegehäuse
eingeschlossen. Radantrieb durch zwei über Gleitsteine mit dem
Ausgleichsgetriebe gekoppelte Achswellen.
Bremsen Betriebsbremse: hydraulische Vierrad-Trommelbremse mit
Selbstzentrierenden Bremsbacken. Betätigung durch Hauptzylinder
und je einen Radbremszylinder.
Hilfs- und Feststellbremse: mechanisch auf die Hinterräder
wirkende Handbremse. Selbsttätige Nachstellvorrichtung des
Bremsbackenspiels.
Lenkung Normalerweise Linkslenkung, auf Wunsch Rechtslenkung.
Unabhängig für jedes Rad angeordnete Lenkspurstangen.
Lenkgetriebe aus Schnecke und Segment, Untersetzung 2/26.
Wendekreisradius 4,30 m. Sturz der Vorderräder, an der Felge
gemessen (vollbelastet): 5-6 mm. Vorspur der Vorderräder, zwischen
den Felgen gemessen (vollbelastet): 0-2 mm.
Räder und Bereifung Scheibenräder mit Felge 3½ x 12’’, Niederdruckreifen 125-12
Radaufhängung Vorderradaufhängung:
Einzelradaufhägung mit hydraulischen, doppelt wirkenden Teleskop-Stoßdämpfern. Querliegende Blattfeder, an der Karosserie an zwei Stellen unter Zwischenlegung je einer elastischen Einlage eingespannt und seitlich mit den Achs schenkelträgern verbunden.

Motor 2-Zylinder-4-Takt-Boxermotor im Heck des Fahrzeuges
Hubraum 493 cm3
Hub 64 mm
Bohrung 70 mm
Verdichtungsverhältnis 1 : 6,7
Maximale Dauerleistung 16 PS bei 4600 U/min
Größtes Drehmoment 3,3 m/kg bei 2800 U/min
Ventil hängend
Ventilspiel Einlaß 0,15 mm bei kalter Maschine einzustellen
Auslaß 0,15 mm bei kalter Maschine einzustellen
Schmierung Druckumlaufschmierung (Zahnradpumpe) mit
Ölkühler und Ölfilter
Ölinhalt 1,75 l
Kraftstoff-Förderung mechanische Kraftstoffpumpe Weber
Vergaser Fallstromvergaser (Weber 28 IBMS)
Einstellung Hauptdüse: 125
Leerlaufdüse: 50
Korrekturdüse: 270

Bei asymmetrischen Radschwingungen dient die Blattfeder gleichzeitig als Stabilisator.
Hinterradaufhängung:
Einzelradaufhänung an Dreickslenkern mit Schraubenfedern und hydraulisch doppelt wirkenden Teleskop-Stoßdämpfern.
Elektrische Anlage Spannung 12 V, Lichtmaschine (Typ Fiat).
Dauer- bzw. Höchstleistung: 230/320W; Sammlerladungsbeginn (bei ausgeschaltetem Licht): Motordrehzahl ca. 1200 U/min;
Fahrgeschwindigkeit (4.Gang) 25 km/h.
Batterie:
Kapazität (bei 20h Entladezeit): 32 Ah.
Anlasser (Typ Fiat) Leistung 0,5 kW.
Karosserie Limousine mit selbsttragender Karosserie.
Klappverdeck mit Vinylkunstleder-Bezug. Zwei Türen, vorne angeschlagen, mitje einer drehbaren und einer durch Kurbel versenkbaren Scheibe. Beide Türschlösser mit Sicherheitsverriegelung, damit die Türen bei Unfällen nicht aufgehen. Seitliche Fondfenster und Rückenwandfenster mit fester Glasscheibe. Vordere Haube hinten mit Scharnieren angelenkt, zur Unterbringung von Ersatzrad, Batterie, Bremsflüssigkeits- und Scheibenwascherbehälter, Werkzeugkästchen und Gepäck.
Das Triebwerk ist durch den hinteren, abnehmbaren Deckel zugänglich.
Verstellbare und nach vorne klappbare Vordersitze.
Abnehmbare hintere Sitzbank mit klappbarer Rückenlehne zur Erweiterung des Gepäckraumes im Wagenfond. Bordablage unter dem Armaturenbrett. Innere Zuziehgriffe an den Türen. Rückblickspiegel mit Lampe für Innenbeleuchtung; zwei innere, verstellbare Sonnenblenden. Aschenbecher in der Mitte des Armaturenbrettes.
Gewichte: Gewicht des fahrbereiten Wagens mit Betriebsstoff, Ersatzrad,Werkzeug und Zubehör: 520 kg.
Nutzlast: 4 Personen plus 40 kg. Zulässiges Gesamtgewicht: 840 kg
Betriebsleistungen: Höchstgeschwindigkeit im 4. Gang: 95 km/h
Steigfähigkeit im 1.Gang: 30%
Treibstoffverbrauch (Norm): 4,5 l/100km
Füllmengen: Kraftstoffbehälter: 22 l Normalbenzin
Motor: 1,75 l Motoröl
Wechsel- und Ausgleichsgetriebe: 1,1 l Hypoid-Getriebeöl
Lenkgehäuse: 0,12 l Getriebeöl SAE 90
Hydraulische Bremsanlage: 0,22 l Bremsflüssigkeit
Vordere Stoßdämpfer: 0,13 l Fiat-Öl S.A.I.
Hintere Stoßdämpfer: 0,11 l Fiat-Öl S.A.I.

Quelle: Puch – Automobile 1900-1990
Friedrich F. Ehn

Steyr-Puch 500S ab Mitte 1968

Technische Daten: Steyr-Puch 500S

Aufbau: Selbsttragende Ganzstahlkarosserie
Motor: 2 Zylinder, 4 Takt – Motor im Heck
Bohrung/Hub: 70/64Hubraum: 489 ccm
Leistung DIN – PS: 18,9/5000
Drehmoment: 3,4 m/kg bei 2800U/min
Verdichtung: 1:6,8
Kupplung: Einscheiben – Trockenkupplung
Getriebe: 4 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärtsgang
Fahrwerk/vorne: Einzelradaufhängung
Fahrwerk/hinten: Pendelachse
Dämpfer: hydraulische Teleskop – Stoßdämpfer
Räder: Scheibenräder mit Tiefbettfelgen 3,5 x 12
Bereifung: Niederdruckreifen 125-12
Radstand: 1840 mmLänge: 2965 mmBreite: 1320 mm
Eigengewicht: 480 kg
Nutzlast: 300 kg
Höchstgeschwingigkeit: 95 km/h
Verbrauch: 4,5l / 100km

Steyr Puch 650 T

Technische Daten:Steyr-Puch 650 T

Aufbau:Selbsttragende Ganzstahlkarosserie
Motor: 2 Zylinder, 4 Takt – Motor im Heck
Bohrung/Hub: 80/64
Hubraum: 643 ccm
Leistung DIN – PS: 22,8/4800
Drehmoment: 4,1 m/kg bei 2800U/min
Verdichtung: 1:7,0
Kupplung: Einscheiben – Trockenkupplung
Getriebe: 4 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärtsgang
Fahrwerk/vorne: Einzelradaufhängung
Fahrwerk/hinten: Pendelachse
Dämpfer: hydraulische Teleskop – Stoßdämpfer
Räder: Scheibenräder mit Tiefbettfelgen 3,5 x 12
Bereifung: Niederdruckreifen 125-12
Radstand: 1840 mm
Länge: 2965 mm
Breite: 1320 mm
Eigengewicht: 500 kg
Nutzlast: 300 kg
Höchstgeschwingigkeit: 110 km/h
Verbrauch: 5,2l / 100km

Steyr-Puch 700C

Technische Daten: Steyr-Puch 700C

Lufttrichter: 27
Hauptdüse: 135
Korrekturdüse: 250
Mischrohr: F18
Leerlaufdüse: 50
Leerlaufluftdüse: 1,75
Beschleunigerdüse: 60
Rücklaufdüse: 70
Luftfilter: Ölbadluftfilter
Kühlung: Luftkühlung durch Gebläse

Die angeführten technischen Werte sind der offiziellen Betriebsanleitung des Werkes TS 50.1/1 – 67.7d entnommen.
Motor:
Bauart: 2-Zylinder-4-Takt-Boxermotor, luftgekühlt im Heck des Fahrzeuges
Hubraum: 643 ccm
Hub: 64 mm
Bohrung: 80 mm
Verdichtungsverhältnis: 7,2
Ventile: hängend im Zylinderkopf
Ventilspiel: Einlaß 0,15 mm (bei kalter Maschine einzustellen)
Ventilspiel: Auslaß 0,15 mm (bei kalter Maschine einzustellen)
Maximale Dauerleistung: 25 PS bei 4800U/min (nach DIN) bzw. 28 PS
Maximales Drehmoment: 4,2 m/kg bei 3000 U/min
Schmierung: Druckumlaufschmierung (Zahnradpumpe) mit Ölkühler und Ölfilter
Ölinhalt: 1,75 l
Kraftstoff-Förderung: mechanische Kraftstoffpumpe
Vergaser: Fallstromvergaser mit Beschleunigerpumpe (Typ Weber 32 ICS)

Batterie: 12V 32Ah, spannungsregelnd, 240 Watt, Bosch
Zündverteiler: Bosch mit Fliehkraftverstellung
Zündpunkt-Einstellung: 4°30’ vor OT 0 7 mm vor OT, gemessen an der Doppelriemenscheibe
Unterbrecherabstand: 0,4 mm
Zündkerzen: Bosch, W225 T1 oder gleichwertige
Elektrodenabstand: 0,6 bis 0,7 mm
Kraftübertragung
Kupplung/Bauart: Einscheibentrockenkupplung
Getriebe: vollsynchonisiertes ZF-Vierganggetriebe, vier Vorwärtsgänge, ein Retourgang

Steyr-Puch-Haflinger 700 AP

Technische Daten des Steyr-Puch-Haflinger 700 AP

Schaltgetriebe:
indirektes Vierganggetriebe, in allen Vorwärtsgängen zwangssynchronisiert, ein Rückwärtsgang, Einbau eines Nebenantriebes und 5. Ganges als Kriechgang möglich. Nebenantrieb motorabhängig, Übersetzung 1,65 : 1 ins Langsame
Getriebeanordnung: Schaltgetriebe mit Hinterachsantrieb in einem Gehäuse vereinigt
Achsantrieb:
Vierradantrieb mittels Spiralkegelräder über Kegelraddifferential und Radantriebswellen zu der im Rad liegenden Stirnradübersetzung. Vorderachsantrieb erfolgt mittels Antriebswelle, gelenklos vom Hinterachsantrieb
Übersetzungen:
Schaltgetriebe: 3,73/2,18/1,30/0,71; rückwärts 3,55:1
Achsantrieb: 4,22:1 (9:38)
Radantrieb: je nach Wunsch: 3,0 (13:39)/2,72 (14:38)/2,38 (16:38):l
größte Steigfähigkeit im I. Gang auf trockenem, griffigem Boden: 50% bis 65%
Hang-Schrägfahrt max.: 45%
Differentialsperre:in beiden Achsantrieben vorgesehen und von Hand während der Fahrt einschaltbar
Fahrgestell:
Rahmenkonstruktion:
Zentralrohrrahmen mit den beiden Achsantriebsgehäusen und den vier Pendelhalbachsen Einzelradaufhängung aller vier Räder mittels gegabelter Pendelachsen (yollschwingachsen)
Federung:
vorn und hinten mittels Schraubenfedern und zusätzlich progressiv wirkenden Gummihohlfedern. Doppelt wirkende hydraulische Teleskopstoßdämpfer
Bremsanlage:
Fußbremse als Vierrad-Öldruckbremse, reich verrippte Leichtmetallbremstrommeln mit eingegossenem Spezialgraugußring, geschweißte Bremsbacken mit Exzenternachstellung. Handbremse mechanisch auf die Hinterräder wirkend

Motor:
Bauart: Viertakt-Boxermotor, luftgekühlt
Zylinderzahl: 2
Bohrung/Hub: 80/64 mm
Gesamthubraum: 643 ccm
Motorleistung: 24 PS bei 4500 U/min abgeregelt
Drehmoment max: 4,2 mkp bei 3000 U/min
Verdichtungsverhältnis: 7:1
Ventilanordnung: hängend, schräggestellt, mittels Stoßstangen betätigt
Nockenwelle: zentral, im Ölsumpf angeordnet, Zahnradantrieb
Kurbelwellenlager: Mehrstofflager auf hartnitrierten Zapfen
Schmiersystem: Druckumlaufschmierung
Ölfilter: im Hauptstrom, Micronic-Einsatz
Ölkühlung: Flachrohr-Ölkühler im Kühlluftstrom
Ölfüllung des Kurbelgehäuses: 2 Liter
Kühlung: Luftkühlung mittels Axial-Druckgebläse
Elektrische Anlage: Batteriezündung, Lichtanlaßmaschine 12 Volt, 240 Watt
Vergaser: Fallstrom-Geländevergaser
Kraftstofförderung: mechanische Membranförderpumpe
Luftfilter: Ölbadluftfilter
Lage im Fahrzeug: im Heck, fliegend am Getriebeachsaggregat angeflanscht
Kraftübertragung:
Kupplung: Einscheiben-Trockenkupplung

Lenkung: Globoid-Schneckenlenkung als Einzelradlenkung mit geteilten Spurstangen
Räder und Reifen:
Scheibenräder mit Felgen 3,50 x 12 und Reifen 145-12 mit griffigem Spezialprofil oder wahlweise Reifen 165-12
Maße:
Radstand: 1500 mm
Spurweite: 1130 mm, vorn und hinten
Bodenfreiheit: 240 mm unter Achsgehäuse im belasteten Zustand
Bauchfreiheit: 300 mm
Wattiefe: 500 mm
Wendekreisdurchmesser: 7 m
Böschungswinkel: vorn 45′ hinten 40′
größte Länge/Breite: 2830 mm/1350 mm
größte Höhe: 1740 mm mit Planenverdeck
Ladefläche: 1,96 m 2 (1540 x 1275 mm) hinter den beiden Vordersitzen
Tankinhalt: 301
Gewichte:
Leergewicht: ca. 600 kg offener Aufbau
Nutzlast: 500 kg
zulässiges Gesamtgewicht: 1100 kg
Achslast: 500 kg vorn, 600 kg hinten
Anhängelast: ca. 300 kg brutto, ungebremst
Fahrleistungen:
Höchstgeschwindigkeit: 64 km/h bzw. 52 km/h bei 4500 U/min je nach Radübersetzung
Kraftstoffverbrauch: 8,5 Fl00 km Normverbrauch auf Straße bei ca. 45 km/h3 bis 5 I/Stunde bei Geländefahrt
Weitere Übersetzungsmöglichkeiten und Fahrleistungen. Auf Wunsch wird das Fahrzeug mit einem Kriechgang (5-Gang-Getriebe) ausgestattet. Übersetzung Kriechgang: 7;55,

Quelle: Puch – Automobile 1900-1990

Friedrich F. Ehn

Sondermodell 650 TR „Europa“

Technische Daten: Steyr-Puch Sondermodell 650 TR „Europa“

Anhang „J“ der nationalen Sportgesetze – Gruppe II Tourenwagen
Aufbau: Selbsttragende Ganzstahlkarosserie
Motor: 2 Zylinder, 4 Takt – Motor im Heck
Bohrung/Hub: 81/64
Hubraum: 660 ccm
Leistung DIN – PS: 30/5800 (Serien-Auspuffanlage)
Leistung DIN – PS: 40/5800 (Monte-Carlo-Auspuffanlage)
Drehmoment: 5 m/kg bei 3700U/min (Serien-Auspuffanlage)
Drehmoment: 5,5 m/kg bei 4700U/min (Monte-Carlo-Auspuffanlage)
Verdichtung: 1:10,5 (bei 40 PS Motor)
Kupplung: Einscheiben – Trockenkupplung
Getriebe: 4 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärtsgang
Übersetzung: Ausführung „D“, „E“, „F“ und „G“ wahlweise
Fahrwerk/vorne: Einzelradaufhängung

Fahrwerk/hinten: Pendelachse
Dämpfer: hydraulische Teleskop – Stoßdämpfer
Räder: Scheibenräder mit Tiefbettfelgen 3,5 x 12
Bereifung: Niederdruckreifen 135-12
Radstand: 1840mm
Länge: 2965mm
Breite: 1320mm
Eigengewicht: 500 kg
Nutzlast: 300 kg
Höchstgeschwingigkeit: 130 km/h (Serien-Auspuffanlage)
Höchstgeschwingigkeit: 140 km/h (Monte-Carlo-Auspuffanlage)
Verbrauch: 5,5l / 100km
Zubehör auf Wunsch: Ölmanometer, Ölthermometer, Transistor-Drehzahlmesser
Zubehör auf Wunsch: 2 Kraftstoffbehälter 24l (zusammen 48l)
Zubehör auf Wunsch: Monte-Carlo-Auspuffanlage

Steyr-Puch 650 TR

Technische Daten: Steyr-Puch 650 TR

Aufbau: Selbsttragende Ganzstahlkarosserie
Motor: 2 Zylinder, 4 Takt – Motor im Heck
Bohrung/Hub: 80/64
Hubraum: 643 ccm
Leistung DIN – PS: 27/5000
Verdichtung: 1:8,5
Kupplung: Einscheiben – Trockenkupplung
Getriebe: 4 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärtsgang
Übersetzung: auf Wunsch mit Serien-, Berg- oder Rallyegetriebe
Fahrwerk/vorne: Einzelradaufhängung

Fahrwerk/hinten: Pendelachse
Dämpfer: hydraulische Teleskop – Stoßdämpfer
Räder: Scheibenräder mit Tiefbettfelgen 3,5 x 12
Bereifung: Niederdruckreifen 125-12, 135-12
Radstand: 1840 mm
Länge: 2965 mm
Breite: 1320 mm
Eigengewicht: 500 kg
Nutzlast: 300 kg
Höchstgeschwingigkeit: 120 km/h
Verbrauch: 6l / 100km

+ Steyr-Fiat 126 Puch

Steyr-Fiat 126 Puch

Technische Daten: Steyr-Fiat-126-Puch

Aufbau: Selbsttragende Ganzstahlkarosserie
Motor: 2 Zylinder, 4 Takt – Motor im Heck
Hubraum: 645 ccm
Leistung DIN – PS: 25/4800
Getriebe: 3 Gänge Synchronisiert; 1. Gang nicht
Fahrwerk/vorne: Einzelradaufhängung / Blattfeder
Fahrwerk/hinten: Schraubenfeder, Dreickslenker
Höchstgeschwingigkeit: 117 km/h
Eigengewicht: 585 kg
Verbrauch: 7 bis 8l/100km
Preis: 45,850 ÖS
Der Wagen kam komplett zusammengebaut, nur ohne Motor,
Motordeckel und Heckblech. In Graz wurden Motor, Auspuffanlage,
Heckblech und Motordeckel montiert.
Keine Auspuffheizung, sondern Benzinheizung (Standheizung),
gegen Aufpreis mit Zeitschaltuhr.

+ Steyr-Puch 500 (ab 1957) ab Februar 1959 500D Option Blechdach

Steyr-Puch 500 (ab1957)

Technische Daten: Steyr-Puch 500 ab 1957

Mischrohr: F5
Kühlung Luftkühlung durch Gebläse
Batterie 12 V 32 Ah
Starter Fiat 0,5 kw
Lichtmaschine spannungsregelnd, Type: Fiat 230/320 W
Zündverteiler Bosch mit Fliehkraftverstellung
Zündzeitpunkt-Einstellung 6-10 mm vor OT, gemessen an der Keilriemenscheibe
Unterbrecherabstand 0,4 mm
Zündkerzen Bosch W 225T1 oder gleichwertige
Elektrodenabstand 0,6-0,7 mm
Kraftübertragung:
Kupplung Einscheiben trocken (Fichtl & Sachs)
Leerweg des Kupplungspedals 15-20 mm
Wechselgetriebe/ 1. Gang 3,700, 2.Gang 2,067, 3.Gang 1,300, 4.Gang 0,875
Ausgleichgetriebe Rückwärtsgang 5,140,
Untersetzungsverhältnis Triebling/Tellerrad 8/14
Ausgleichsgetriebe und Achsantrieb im Wechselgetriebegehäuse
eingeschlossen. Radantrieb durch zwei über Gleitsteine mit dem
Ausgleichsgetriebe gekoppelte Achswellen.
Bremsen Betriebsbremse: hydraulische Vierrad-Trommelbremse mit
Selbstzentrierenden Bremsbacken. Betätigung durch Hauptzylinder
und je einen Radbremszylinder.
Hilfs- und Feststellbremse: mechanisch auf die Hinterräder
wirkende Handbremse. Selbsttätige Nachstellvorrichtung des
Bremsbackenspiels.
Lenkung Normalerweise Linkslenkung, auf Wunsch Rechtslenkung.
Unabhängig für jedes Rad angeordnete Lenkspurstangen.
Lenkgetriebe aus Schnecke und Segment, Untersetzung 2/26.
Wendekreisradius 4,30 m. Sturz der Vorderräder, an der Felge
gemessen (vollbelastet): 5-6 mm. Vorspur der Vorderräder, zwischen
den Felgen gemessen (vollbelastet): 0-2 mm.
Räder und Bereifung Scheibenräder mit Felge 3½ x 12’’, Niederdruckreifen 125-12
Radaufhängung Vorderradaufhängung:
Einzelradaufhägung mit hydraulischen, doppelt wirkenden Teleskop-Stoßdämpfern. Querliegende Blattfeder, an der Karosserie an zwei Stellen unter Zwischenlegung je einer elastischen Einlage eingespannt und seitlich mit den Achs schenkelträgern verbunden.

Motor 2-Zylinder-4-Takt-Boxermotor im Heck des Fahrzeuges
Hubraum 493 cm3
Hub 64 mm
Bohrung 70 mm
Verdichtungsverhältnis 1 : 6,7
Maximale Dauerleistung 16 PS bei 4600 U/min
Größtes Drehmoment 3,3 m/kg bei 2800 U/min
Ventil hängend
Ventilspiel Einlaß 0,15 mm bei kalter Maschine einzustellen
Auslaß 0,15 mm bei kalter Maschine einzustellen
Schmierung Druckumlaufschmierung (Zahnradpumpe) mit
Ölkühler und Ölfilter
Ölinhalt 1,75 l
Kraftstoff-Förderung mechanische Kraftstoffpumpe Weber
Vergaser Fallstromvergaser (Weber 28 IBMS)
Einstellung Hauptdüse: 125
Leerlaufdüse: 50
Korrekturdüse: 270

Bei asymmetrischen Radschwingungen dient die Blattfeder gleichzeitig als Stabilisator.
Hinterradaufhängung:
Einzelradaufhänung an Dreickslenkern mit Schraubenfedern und hydraulisch doppelt wirkenden Teleskop-Stoßdämpfern.
Elektrische Anlage Spannung 12 V, Lichtmaschine (Typ Fiat).
Dauer- bzw. Höchstleistung: 230/320W; Sammlerladungsbeginn (bei ausgeschaltetem Licht): Motordrehzahl ca. 1200 U/min;
Fahrgeschwindigkeit (4.Gang) 25 km/h.
Batterie:
Kapazität (bei 20h Entladezeit): 32 Ah.
Anlasser (Typ Fiat) Leistung 0,5 kW.
Karosserie Limousine mit selbsttragender Karosserie.
Klappverdeck mit Vinylkunstleder-Bezug. Zwei Türen, vorne angeschlagen, mitje einer drehbaren und einer durch Kurbel versenkbaren Scheibe. Beide Türschlösser mit Sicherheitsverriegelung, damit die Türen bei Unfällen nicht aufgehen. Seitliche Fondfenster und Rückenwandfenster mit fester Glasscheibe. Vordere Haube hinten mit Scharnieren angelenkt, zur Unterbringung von Ersatzrad, Batterie, Bremsflüssigkeits- und Scheibenwascherbehälter, Werkzeugkästchen und Gepäck.
Das Triebwerk ist durch den hinteren, abnehmbaren Deckel zugänglich.
Verstellbare und nach vorne klappbare Vordersitze.
Abnehmbare hintere Sitzbank mit klappbarer Rückenlehne zur Erweiterung des Gepäckraumes im Wagenfond. Bordablage unter dem Armaturenbrett. Innere Zuziehgriffe an den Türen. Rückblickspiegel mit Lampe für Innenbeleuchtung; zwei innere, verstellbare Sonnenblenden. Aschenbecher in der Mitte des Armaturenbrettes.
Gewichte: Gewicht des fahrbereiten Wagens mit Betriebsstoff, Ersatzrad,Werkzeug und Zubehör: 520 kg.
Nutzlast: 4 Personen plus 40 kg. Zulässiges Gesamtgewicht: 840 kg
Betriebsleistungen: Höchstgeschwindigkeit im 4. Gang: 95 km/h
Steigfähigkeit im 1.Gang: 30%
Treibstoffverbrauch (Norm): 4,5 l/100km
Füllmengen: Kraftstoffbehälter: 22 l Normalbenzin
Motor: 1,75 l Motoröl
Wechsel- und Ausgleichsgetriebe: 1,1 l Hypoid-Getriebeöl
Lenkgehäuse: 0,12 l Getriebeöl SAE 90
Hydraulische Bremsanlage: 0,22 l Bremsflüssigkeit
Vordere Stoßdämpfer: 0,13 l Fiat-Öl S.A.I.
Hintere Stoßdämpfer: 0,11 l Fiat-Öl S.A.I.

Quelle: Puch – Automobile 1900-1990
Friedrich F. Ehn

+ Steyr-Puch 500S

Steyr-Puch 500S ab Mitte 1968

Technische Daten: Steyr-Puch 500S

Aufbau: Selbsttragende Ganzstahlkarosserie
Motor: 2 Zylinder, 4 Takt – Motor im Heck
Bohrung/Hub: 70/64Hubraum: 489 ccm
Leistung DIN – PS: 18,9/5000
Drehmoment: 3,4 m/kg bei 2800U/min
Verdichtung: 1:6,8
Kupplung: Einscheiben – Trockenkupplung
Getriebe: 4 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärtsgang
Fahrwerk/vorne: Einzelradaufhängung
Fahrwerk/hinten: Pendelachse
Dämpfer: hydraulische Teleskop – Stoßdämpfer
Räder: Scheibenräder mit Tiefbettfelgen 3,5 x 12
Bereifung: Niederdruckreifen 125-12
Radstand: 1840 mmLänge: 2965 mmBreite: 1320 mm
Eigengewicht: 480 kg
Nutzlast: 300 kg
Höchstgeschwingigkeit: 95 km/h
Verbrauch: 4,5l / 100km

+ Steyr-Puch 650T

Steyr Puch 650 T

Technische Daten:Steyr-Puch 650 T

Aufbau:Selbsttragende Ganzstahlkarosserie
Motor: 2 Zylinder, 4 Takt – Motor im Heck
Bohrung/Hub: 80/64
Hubraum: 643 ccm
Leistung DIN – PS: 22,8/4800
Drehmoment: 4,1 m/kg bei 2800U/min
Verdichtung: 1:7,0
Kupplung: Einscheiben – Trockenkupplung
Getriebe: 4 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärtsgang
Fahrwerk/vorne: Einzelradaufhängung
Fahrwerk/hinten: Pendelachse
Dämpfer: hydraulische Teleskop – Stoßdämpfer
Räder: Scheibenräder mit Tiefbettfelgen 3,5 x 12
Bereifung: Niederdruckreifen 125-12
Radstand: 1840 mm
Länge: 2965 mm
Breite: 1320 mm
Eigengewicht: 500 kg
Nutzlast: 300 kg
Höchstgeschwingigkeit: 110 km/h
Verbrauch: 5,2l / 100km

+ Steyr-Puch 700C

Steyr-Puch 700C

Technische Daten: Steyr-Puch 700C

Lufttrichter: 27
Hauptdüse: 135
Korrekturdüse: 250
Mischrohr: F18
Leerlaufdüse: 50
Leerlaufluftdüse: 1,75
Beschleunigerdüse: 60
Rücklaufdüse: 70
Luftfilter: Ölbadluftfilter
Kühlung: Luftkühlung durch Gebläse

Die angeführten technischen Werte sind der offiziellen Betriebsanleitung des Werkes TS 50.1/1 – 67.7d entnommen.
Motor:
Bauart: 2-Zylinder-4-Takt-Boxermotor, luftgekühlt im Heck des Fahrzeuges
Hubraum: 643 ccm
Hub: 64 mm
Bohrung: 80 mm
Verdichtungsverhältnis: 7,2
Ventile: hängend im Zylinderkopf
Ventilspiel: Einlaß 0,15 mm (bei kalter Maschine einzustellen)
Ventilspiel: Auslaß 0,15 mm (bei kalter Maschine einzustellen)
Maximale Dauerleistung: 25 PS bei 4800U/min (nach DIN) bzw. 28 PS
Maximales Drehmoment: 4,2 m/kg bei 3000 U/min
Schmierung: Druckumlaufschmierung (Zahnradpumpe) mit Ölkühler und Ölfilter
Ölinhalt: 1,75 l
Kraftstoff-Förderung: mechanische Kraftstoffpumpe
Vergaser: Fallstromvergaser mit Beschleunigerpumpe (Typ Weber 32 ICS)

Batterie: 12V 32Ah, spannungsregelnd, 240 Watt, Bosch
Zündverteiler: Bosch mit Fliehkraftverstellung
Zündpunkt-Einstellung: 4°30’ vor OT 0 7 mm vor OT, gemessen an der Doppelriemenscheibe
Unterbrecherabstand: 0,4 mm
Zündkerzen: Bosch, W225 T1 oder gleichwertige
Elektrodenabstand: 0,6 bis 0,7 mm
Kraftübertragung
Kupplung/Bauart: Einscheibentrockenkupplung
Getriebe: vollsynchonisiertes ZF-Vierganggetriebe, vier Vorwärtsgänge, ein Retourgang

+ Halflinger 700 AP

Steyr-Puch-Haflinger 700 AP

Technische Daten des Steyr-Puch-Haflinger 700 AP

Schaltgetriebe:
indirektes Vierganggetriebe, in allen Vorwärtsgängen zwangssynchronisiert, ein Rückwärtsgang, Einbau eines Nebenantriebes und 5. Ganges als Kriechgang möglich. Nebenantrieb motorabhängig, Übersetzung 1,65 : 1 ins Langsame
Getriebeanordnung: Schaltgetriebe mit Hinterachsantrieb in einem Gehäuse vereinigt
Achsantrieb:
Vierradantrieb mittels Spiralkegelräder über Kegelraddifferential und Radantriebswellen zu der im Rad liegenden Stirnradübersetzung. Vorderachsantrieb erfolgt mittels Antriebswelle, gelenklos vom Hinterachsantrieb
Übersetzungen:
Schaltgetriebe: 3,73/2,18/1,30/0,71; rückwärts 3,55:1
Achsantrieb: 4,22:1 (9:38)
Radantrieb: je nach Wunsch: 3,0 (13:39)/2,72 (14:38)/2,38 (16:38):l
größte Steigfähigkeit im I. Gang auf trockenem, griffigem Boden: 50% bis 65%
Hang-Schrägfahrt max.: 45%
Differentialsperre:in beiden Achsantrieben vorgesehen und von Hand während der Fahrt einschaltbar
Fahrgestell:
Rahmenkonstruktion:
Zentralrohrrahmen mit den beiden Achsantriebsgehäusen und den vier Pendelhalbachsen Einzelradaufhängung aller vier Räder mittels gegabelter Pendelachsen (yollschwingachsen)
Federung:
vorn und hinten mittels Schraubenfedern und zusätzlich progressiv wirkenden Gummihohlfedern. Doppelt wirkende hydraulische Teleskopstoßdämpfer
Bremsanlage:
Fußbremse als Vierrad-Öldruckbremse, reich verrippte Leichtmetallbremstrommeln mit eingegossenem Spezialgraugußring, geschweißte Bremsbacken mit Exzenternachstellung. Handbremse mechanisch auf die Hinterräder wirkend

Motor:
Bauart: Viertakt-Boxermotor, luftgekühlt
Zylinderzahl: 2
Bohrung/Hub: 80/64 mm
Gesamthubraum: 643 ccm
Motorleistung: 24 PS bei 4500 U/min abgeregelt
Drehmoment max: 4,2 mkp bei 3000 U/min
Verdichtungsverhältnis: 7:1
Ventilanordnung: hängend, schräggestellt, mittels Stoßstangen betätigt
Nockenwelle: zentral, im Ölsumpf angeordnet, Zahnradantrieb
Kurbelwellenlager: Mehrstofflager auf hartnitrierten Zapfen
Schmiersystem: Druckumlaufschmierung
Ölfilter: im Hauptstrom, Micronic-Einsatz
Ölkühlung: Flachrohr-Ölkühler im Kühlluftstrom
Ölfüllung des Kurbelgehäuses: 2 Liter
Kühlung: Luftkühlung mittels Axial-Druckgebläse
Elektrische Anlage: Batteriezündung, Lichtanlaßmaschine 12 Volt, 240 Watt
Vergaser: Fallstrom-Geländevergaser
Kraftstofförderung: mechanische Membranförderpumpe
Luftfilter: Ölbadluftfilter
Lage im Fahrzeug: im Heck, fliegend am Getriebeachsaggregat angeflanscht
Kraftübertragung:
Kupplung: Einscheiben-Trockenkupplung

Lenkung: Globoid-Schneckenlenkung als Einzelradlenkung mit geteilten Spurstangen
Räder und Reifen:
Scheibenräder mit Felgen 3,50 x 12 und Reifen 145-12 mit griffigem Spezialprofil oder wahlweise Reifen 165-12
Maße:
Radstand: 1500 mm
Spurweite: 1130 mm, vorn und hinten
Bodenfreiheit: 240 mm unter Achsgehäuse im belasteten Zustand
Bauchfreiheit: 300 mm
Wattiefe: 500 mm
Wendekreisdurchmesser: 7 m
Böschungswinkel: vorn 45′ hinten 40′
größte Länge/Breite: 2830 mm/1350 mm
größte Höhe: 1740 mm mit Planenverdeck
Ladefläche: 1,96 m 2 (1540 x 1275 mm) hinter den beiden Vordersitzen
Tankinhalt: 301
Gewichte:
Leergewicht: ca. 600 kg offener Aufbau
Nutzlast: 500 kg
zulässiges Gesamtgewicht: 1100 kg
Achslast: 500 kg vorn, 600 kg hinten
Anhängelast: ca. 300 kg brutto, ungebremst
Fahrleistungen:
Höchstgeschwindigkeit: 64 km/h bzw. 52 km/h bei 4500 U/min je nach Radübersetzung
Kraftstoffverbrauch: 8,5 Fl00 km Normverbrauch auf Straße bei ca. 45 km/h3 bis 5 I/Stunde bei Geländefahrt
Weitere Übersetzungsmöglichkeiten und Fahrleistungen. Auf Wunsch wird das Fahrzeug mit einem Kriechgang (5-Gang-Getriebe) ausgestattet. Übersetzung Kriechgang: 7;55,

Quelle: Puch – Automobile 1900-1990

Friedrich F. Ehn

+ Steyr-Puch 650 TR ``Europa``

Sondermodell 650 TR „Europa“

Technische Daten: Steyr-Puch Sondermodell 650 TR „Europa“

Anhang „J“ der nationalen Sportgesetze – Gruppe II Tourenwagen
Aufbau: Selbsttragende Ganzstahlkarosserie
Motor: 2 Zylinder, 4 Takt – Motor im Heck
Bohrung/Hub: 81/64
Hubraum: 660 ccm
Leistung DIN – PS: 30/5800 (Serien-Auspuffanlage)
Leistung DIN – PS: 40/5800 (Monte-Carlo-Auspuffanlage)
Drehmoment: 5 m/kg bei 3700U/min (Serien-Auspuffanlage)
Drehmoment: 5,5 m/kg bei 4700U/min (Monte-Carlo-Auspuffanlage)
Verdichtung: 1:10,5 (bei 40 PS Motor)
Kupplung: Einscheiben – Trockenkupplung
Getriebe: 4 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärtsgang
Übersetzung: Ausführung „D“, „E“, „F“ und „G“ wahlweise
Fahrwerk/vorne: Einzelradaufhängung

Fahrwerk/hinten: Pendelachse
Dämpfer: hydraulische Teleskop – Stoßdämpfer
Räder: Scheibenräder mit Tiefbettfelgen 3,5 x 12
Bereifung: Niederdruckreifen 135-12
Radstand: 1840mm
Länge: 2965mm
Breite: 1320mm
Eigengewicht: 500 kg
Nutzlast: 300 kg
Höchstgeschwingigkeit: 130 km/h (Serien-Auspuffanlage)
Höchstgeschwingigkeit: 140 km/h (Monte-Carlo-Auspuffanlage)
Verbrauch: 5,5l / 100km
Zubehör auf Wunsch: Ölmanometer, Ölthermometer, Transistor-Drehzahlmesser
Zubehör auf Wunsch: 2 Kraftstoffbehälter 24l (zusammen 48l)
Zubehör auf Wunsch: Monte-Carlo-Auspuffanlage

+ Steyr-Puch 650 TR

Steyr-Puch 650 TR

Technische Daten: Steyr-Puch 650 TR

Aufbau: Selbsttragende Ganzstahlkarosserie
Motor: 2 Zylinder, 4 Takt – Motor im Heck
Bohrung/Hub: 80/64
Hubraum: 643 ccm
Leistung DIN – PS: 27/5000
Verdichtung: 1:8,5
Kupplung: Einscheiben – Trockenkupplung
Getriebe: 4 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärtsgang
Übersetzung: auf Wunsch mit Serien-, Berg- oder Rallyegetriebe
Fahrwerk/vorne: Einzelradaufhängung

Fahrwerk/hinten: Pendelachse
Dämpfer: hydraulische Teleskop – Stoßdämpfer
Räder: Scheibenräder mit Tiefbettfelgen 3,5 x 12
Bereifung: Niederdruckreifen 125-12, 135-12
Radstand: 1840 mm
Länge: 2965 mm
Breite: 1320 mm
Eigengewicht: 500 kg
Nutzlast: 300 kg
Höchstgeschwingigkeit: 120 km/h
Verbrauch: 6l / 100km